Skip to main content
FLAMENCO- UND YOGASCHULE MIT KLEINKUNSTBÜHNE SEIT 2007 IN NÜRNBERG!
  • Liviana
  • zorongo
  • Showgruppe
  • IMG_8137
  • Feuer1
  • danzapura
  • IMG_8137
  • zorongo
  • Showgruppe
  • Feuer1
  • Liviana
  • danzapura

Flamencotanz Workshop

Anmeldung per Telefon oder Email ist bis 1 Tag vorher möglich wenn noch Plätze frei sind. online Teilnahme ist jederzeit möglich!
Anmeldeformular zum ausdrucken
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. - 0172 8100995


So. 9. Juni 2024 findet statt

Flamenco Schnupper-Workshop für Neueinsteiger
18-20 Uhr
Kosten 35 € (30 € erm.) 


Flamenco- und Yogaretreat mit Andrea und Orlando in der Casa el Morisco (Málaga) 4.8. - 11.8.2024


Workshop Aire Flamenco NuernbergFlamencotanz-Workshop mit Joaquin Ruiz
11.-13. Oktober 2024

Wir haben für euch wieder ein tolles Workshop Programm zusammengestellt. Unsere beiden Gitarristen Frank Ihle und Anoush Saadat werden uns wie gewohnt mit Können und Inspiration begleiten. Und diesmal wird auch eine Sängerin die Kurse bereichern.
Meldet euch zeitig an, nutzt den Early Bird. Am Ende könnte der Wunschkurs auch ausgebucht sein.

 

 

Kurs A: Körpertechnik (alle Levels) mit Livemusik
Fr.  19.30-20.30 Uhr, Sa. 12.45-13.45 Uhr, So 10-11 Uhr
Kosten 90 € (80 €*)

Kurs S: Soleá (Anf. m. Vork.-Mittelstufe) mit Livemusik
Sa. 16-17.30 Uhr, So. 13.15-15.45 Uhr
Kosten 105 € (95 €*)

Kurs C: Choreografie Zorongo por Tangos (Mittelstufe)
Fr. 20.30-22 Uhr, Sa. 18-19.30 Uhr, So 15.15.-16.45 Uhr
Kosten 145 € 130 €*)

Kurs V: Methode Vulcano (alle Levels)
Sa. 14-15.30 Uhr, So. 11.15-12.45 Uhr
Kosten 85 € (75 €*)

Infos zu den Kursen:

Kurs A: An der Körpertechnik kann man lebenslang feilen und forschen. Das bewusste Spüren des Körpers, die Eleganz und Sicherheit im Spiel der Hände und Arme, die Kontrolle über das Gleichgewicht und die Beherrschung des Raumes: Tanz - und ganz besonders der Flamencotanz - ist so reich an Facetten und Details. Auch wenn du schon fortgeschritten tanzt, bleibe wach und bewahre dir einen Anfängergeist um immer wieder neue Tiefe in deinen Tanz zu bringen.

Kurs S: Hier wollen wir noch mal an den Soleá-Intensiv-Workshop vom letzten Jahr anknüpfen. Ein wundervoller palo, der seinen ganzen Zauber noch viel mehr mit Gesang entfalten kann. Unsere beiden Gitarristen werden wieder begleiten, eine Sängerin hole ich gerne dazu und freu mich auf zahlreiche frühzeitige Anmeldungen. Du kannst auch teilnehmen wenn du letztes Jahr nicht dabei warst, solltest aber etwas Tanzerfahrung mitbringen.

Kurs C: Der Zorongo ist ein Gesang der gitanos aus Andalusien und nicht auf einen Rhythmus festgelegt. Joaquin wird ihn als Tangos montieren. Dazu gibt es eine wunderschöne Aufnahme von Carmen Linares.    

Kurs V: Methode Vulcano.  In einer Zeit in der der Flamenco immer dynamischer geworden ist, ja manchmal eher Sport als Kunst, hat Joaquin Ruiz eine Unterrichtsmethode entwickelt, die den Flamenco vereinfachen soll. Er will zurück zu den Wurzeln der Improvisation und des persönlichen Ausdrucks. Seit jeher hat er seine Schüler ermutigt, ihren eigenen Stil zu finden.
Dieses Anliegen hat er in der Methode Vulcano weiterentwickelt und hat Wege gefunden, den Schüler anzuleiten, wie die Bewegung aus dem Gefühl entstehen kann und nicht nur eine auswendig gelernte Anordnung von Schritten. Joaquin vermittelt auf sehr einfühlsame Weise, wie man im tieferen Sinne tanzt und warum, fördert die Kreativität und den Entwicklungsgeist.  Er destilliert für seine Schüler die Essenz dessen was Flamenco in seinem Ursprung war und wieder viel mehr sein soll: eine zutiefst menschliche, universelle Art sich auszudrücken. Ohne Vorkenntnisse geeignet. Bitte Socken mitbringen und ein leichtes Tuch, Halstuch oä.

Verbindliche Anmeldungen bitte per Anmeldeformular. Die Preise in Klammern gelten bei Anmeldung und Bezahlung bis 31.7.24

Ich freue mich auf eine besonders schöne Veranstaltung und auf eure Begeisterung!

Herzlichst

Andrea


 "La danza no es el paso, sino lo que hay entre paso y paso. Hacer un movimiento tras otro no es más que eso, movimientos, pero el cómo y por qué se ligan, qué se quiere decir con ellos, eso es para nosotros lo mismo que la palabra para el dramaturgo o para el actor. Yo creo en la danza desnuda, en la danza pura."    
Antonio Gades